AktueLles

                                                                         Zum Veranstaltungskalender Langengeisling2017



Pfarrfest in St. Johannes
23. Juli 2017, Beginn 10:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr
Für mehr Info hier klicken


ACHTUNG
Das Pfarrbüro St. Johannes ist vom 03.07. – 17.07.2017 nur vormittags von 8.00 - 12.00 Uhr geöffnet


Romfahrt des Pfarrverbandes
Vom 23. bis 28. Oktober 2017 bieten wir gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr
Erding eine Romreise an. Das vorläufige Programm sieht wie folgt aus:
Montag: Anreise mit dem Bus. Abendessen und Übernachtung im Hotel.
Dienstag: Basilika St. Peter mit Petersplatz, Möglichkeit zur Kuppelbesteigung,
Vatikanische Museen mit Sixtinischer Kapelle.
Mittwoch: Generalaudienz bei Papst Franziskus, Ausflug zu den
TIVOLI Wasserspielen mit Mittagessen in historischer Trattoria,
Rückfahrt zum Hotel.
Donnerstag: Lateran, Baptisterium und Hl. Treppe, S. Maria Maggiore und
St. Paul vor den Mauern.
Freitag: geführter Spaziergang durch die römische Altstadt mit
Piazza Navona, Pantheon, Trevi Brunnen.
Samstag: Rückreise
Voraussichtlicher Reisepreis (kann sich noch geringfügig ändern):
Pro Person im Doppelzimmer: 650 Euro, im Einzelzimmer 740 Euro
Eingeschlossen sind 5x Übernachtung mit Frühstück und 5x Abendessen,
1x Mittagessen in Trattoria in Tivoli, Reiseleitung vom Dienstag bis Freitag,
Audioguides. Eintritte extra.
Voranmeldungen sind ab sofort über unsere Pfarrbüros
in Erding St. Johannes und Langengeisling möglich.

 


In den Sommerferien gilt wieder die

Ferienregelung für Gottesdienste:
Sonntag vormittags abwechselnd St. Johannes Erd. - St. Martin Langengeisl.
In St. Johannes:
30. 07. 10.30 Uhr
06. 08. 9.00 Uhr
13. 08. 10.30 Uhr
20. 08. 09.00 Uhr
27. 08. 10.30 Uhr
03. 09. 9.00 Uhr
10. 09. 10:30Uhr


Neue E-Mail- Adressen!

st-johannes.erding@ebmuc.de

St-Martin.Langengeisling@ebmuc.de


 

Die Wallfahrtskirche Heilig Blut in Erding ist vorübergehend gesperrt !
Ersatzweise Gottesdienste der gesperrten Wallfahrtskirche Heilig Blut:
Montag bis Freitag um 7.00 Uhr Frühmesse in der Seitenkapelle von St. Vinzenz, Klettham.
Jeden Donnerstag um 19.45 Uhr Anbetung in der Krankenhauskapelle Erding.


 

Hier finden sie einen Link zur katholischen Glaubensorientierung

in St. Michael München, dem offiziellen Ansprechpartner für den Kircheneintritt:
Für den Wiedereintritt, die Konversion (Übertritt), Erwachsenentaufe und für die Erwachsenenfirmung.
www.st-michael-muenchen.de/glaubensorientierung
Die Tür steht offen...
... für Glaubensfragen, die Sie bewegen. Sie sind herzlich eingeladen zum
offenen, persönlichen Gespräch, schriftlichen oder telefonischen Kontakt, zu
Informationsveranstaltungen und Kursen.


 Das aktuelle Bibelwort:

Mt 13,1-23

1 An jenem Tag verließ Jesus das Haus und setzte sich an das Ufer des Sees.
2 Da versammelte sich eine große Menschenmenge um ihn.
Er stieg deshalb in ein Boot und setzte sich; die Leute aber standen am Ufer.
3 Und er sprach lange zu ihnen in Form von Gleichnissen.
Er sagte: Ein Sämann ging aufs Feld, um zu säen.
4 Als er säte, fiel ein Teil der Körner auf den Weg
und die Vögel kamen und fraßen sie.
5 Ein anderer Teil fiel auf felsigen Boden, wo es nur wenig Erde gab,
und ging sofort auf, weil das Erdreich nicht tief war;
6 als aber die Sonne hochstieg, wurde die Saat versengt
und verdorrte, weil sie keine Wurzeln hatte.
7 Wieder ein anderer Teil fiel in die Dornen
und die Dornen wuchsen und erstickten die Saat.
8 Ein anderer Teil schließlich fiel auf guten Boden und brachte Frucht,
teils hundertfach, teils sechzigfach, teils dreißigfach.
9 Wer Ohren hat, der höre!
10 Da kamen die Jünger zu ihm
und sagten: Warum redest du zu ihnen in Gleichnissen?
11 Er antwortete:
Euch ist es gegeben, die Geheimnisse des Himmelreichs zu erkennen;
ihnen aber ist es nicht gegeben.
12 Denn wer hat, dem wird gegeben, und er wird im Überfluss haben;
wer aber nicht hat, dem wird auch noch weggenommen, was er hat.
13 Deshalb rede ich zu ihnen in Gleichnissen,
weil sie sehen und doch nicht sehen,
weil sie hören und doch nicht hören und nichts verstehen.
14 An ihnen erfüllt sich die Weissagung Jesajas:
Hören sollt ihr, hören, aber nicht verstehen; /
sehen sollt ihr, sehen, aber nicht erkennen.
15 Denn das Herz dieses Volkes ist hart geworden /
und mit ihren Ohren hören sie nur schwer, /
und ihre Augen halten sie geschlossen, /
damit sie mit ihren Augen nicht sehen /
und mit ihren Ohren nicht hören, /
damit sie mit ihrem Herzen /
nicht zur Einsicht kommen, /
damit sie sich nicht bekehren und ich sie nicht heile.
16 Ihr aber seid selig, denn eure Augen sehen und eure Ohren hören.
17 Amen, ich sage euch:
Viele Propheten und Gerechte haben sich danach gesehnt
zu sehen, was ihr seht, und haben es nicht gesehen,
und zu hören, was ihr hört, und haben es nicht gehört.
18 Hört also, was das Gleichnis vom Sämann bedeutet.
19 Immer wenn ein Mensch das Wort vom Reich hört
und es nicht versteht, kommt der Böse und nimmt alles weg,
was diesem Menschen ins Herz gesät wurde;
hier ist der Samen auf den Weg gefallen.
20 Auf felsigen Boden ist der Samen bei dem gefallen,
der das Wort hört und sofort freudig aufnimmt,
21 aber keine Wurzeln hat, sondern unbeständig ist;
sobald er um des Wortes willen bedrängt oder verfolgt wird,
kommt er zu Fall.
22 In die Dornen ist der Samen bei dem gefallen, der das Wort zwar hört,
aber dann ersticken es die Sorgen dieser Welt und der trügerische Reichtum
und es bringt keine Frucht.
23 Auf guten Boden ist der Samen bei dem gesät,
der das Wort hört und es auch versteht;
er bringt dann Frucht, hundertfach oder sechzigfach oder dreißigfach.

 


 Die Gebetsanliegen des Papstes:

für das Gebetsapostolat 2017

Juli

Dass unsere Schwestern und Brüder, die den Glauben verloren haben, durch unser Gebet und unser Zeugnis für das Evangelium die barmherzige Nähe des Herrn und die Schönheit des christlichen
Lebens wieder entdecken.

 

.